Iwan Stroganow

Aus Mark Brandis
Version vom 23. März 2018, 07:41 Uhr von Olma (Diskussion | Beiträge) (Trivia:)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Familienwappen der Stroganows

Iwan Stroganow, geboren 2021, ist der Älteste und Erfahrenste der Original-Delta VII-Crew und der treueste Begleiter von Mark Brandis.

Oft werden seine Erlebnisse aus der Prä-VEGA-Aera zitiert, in denen schneller Raumflug noch eine Utopie und Einsamkeit und Tod mehr noch als in der Zeit des Zyklus eines Astronauten Begleiter waren: in diesen Jahren schärfte der russische Navigator Nerven, Sinne und Kaltblütigkeit, bis er kaum noch durch etwas Weltliches mehr zu erschüttern war. In vielerlei Hinsicht verkörpert er wie John Harris die "alten Werte" aus einer Zeit, die im Zyklus längst verklärte Vergangenheit geworden ist. Gemeinsam durchlebten er und Brandis Seite an Seite das Regime Gordon B. Smith, gemeinsam wagten sie den Vorstoß zum Uranus und gemeinsam gaben sie die VEGA für die UGzRR auf.

Der Mann aus Sibirien war -- sogar noch mehr als Ruth O'Hara -- DIE Konstante im Leben des Mark Brandis. In nur sechs Missionen war Brandis ohne ihn auf "großer Fahrt". Mit seiner unerschütterlichen Gelassenheit und seinen stahlharten Nerven, die er mit bewundernswerter Geistesschärfe zu kombinieren wusste, war er in allen Lagen seinem Vorgesetzten eine unentbehrliche Hilfe.

Iwan ist verheiratet mit Maria "Mascha" Stroganowa, die ihn "Wanja" nennt..

Biographie

Stroganow arbeitete 2046-2049 als 2. Navigator in der Phönix-Reederei Anatol Fiedlers.



Trivia:

Aus der Geschichte Russlands (historisch belegt)

(siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Sibiriens)

Im 16.Jahrhundert half die Kaufmannsfamilie der Stroganow nach der Erkundung Sibiriens bei der Kolonialisierung des Gebiets mit.