Mark Brandis - Hörspiele

Aus Mark Brandis
Version vom 9. Dezember 2015, 15:50 Uhr von WebmasterMB (Diskussion | Beiträge) (Bordbuch Delta VII)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Hörspielcover

Prolog

Folgen 1-23

Die Zukunft - trotz aller Errungenschaften so ungewiss wie nie zuvor. Im 22. Jahrhundert hat die Menschheit Raumstationen in der Unendlichkeit errichtet und erforscht das Sonnensystem - bemüht, im Weltall das zerbrechliche Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, das auf der Erde zwischen den zwei Machtblöcken existiert: der "Union" und den "Republiken". Mark Brandis ist Testpilot und fliegt im Dienste der neutralen Venus-Erde Gesellschaft für Astronautik, kurz VEGA. Immer wieder sieht er sich vor Gefahren gestellt, in denen er sich entscheiden muss: seinem Befehl zu gehorchen, oder seinem Gewissen - für sein eigenes Wohl oder für das, woran er glaubt ...

seit Folge 25

Die Zukunft - trotz aller Errungenschaften so ungewiß wie nie zuvor. Im 22. Jahrhundert hat die Menschheit Raumstationen in der Unendlichkeit errichtet und erforscht das Sonnensystem - bemüht, im Weltall das zerbrechliche Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, das auf der Erde zwischen den zwei Machtblöcken existiert, der "Union" und den "Republiken". Mark Brandis leitet die Unabhängige Gesellschaft zur Rettung Raumschiffbrüchiger; eine unterfinanzierte kleine Flotte von Raumschiffen, die dann zum Einsatz kommt, wenn die Not am größten ist. Zwischen den Fronten versuchen Brandis und seine Piloten, dem technischen Fortschritt den menschlichen gegenüberzustellen -- in der Erkenntnis, dass es auf der Erde und im All keine Alternative zur Brüderlichkeit gibt, wenn wir überleben wollen.

Informationen

Die Mark Brandis - Hörspielreihe begann 2007 mit Bordbuch Delta VII. Sie wurden produziert von INTERPLANAR Produktion in Zusammenarbeit mit Reinhild von Michalewsky. Die ersten vier Folgen wurden vom Verlag steinbach sprechende bücher herausgebracht, ab Folge 5 bis zur letzten Episode (#32) erschienen die Hörspiele beim Universal Music-Label Folgenreich, das seit Mitte 2012 auch die ersten vier Hörspiele lizenziert hatte. Seit 2014 werden unter dem Titel Mark Brandis, Raumkadett Hörspiele zu Brandis' Jugend veröffentlicht.

Veröffentlichungsfolge

Vertonungsfolge Buch --> Hörspiel
Titel Verlag/Label ISBN/ASIN
Bordbuch Delta VII ssb ISBN 978-3-88698-918-8 23.05.2007
Verrat auf der Venus ssb ISBN 978-3-88698-773-3 15.03.2008
Unternehmen Delphin ssb ISBN 978-3-88698-939-3 16.10.2008
Aufstand der Roboter ssb ISBN 978-3-88698-436-7 17.03.2009
Testakte Kolibri 1 & 2 UMGI B002FWFQY6 / B002FWFQYG 09.10.2009
Vorstoß zum Uranus 1 & 2 UMGI B0031NC6V4 / B0031NC6VE 05.03.2010
Raumsonde Epsilon 1 & 2 UMGI B003N8442Q / B003N84430 05.07.2010
Die Vollstrecker 1 & 2 UMGI B00447KI5W / B00447KI66 05.11.2010
PILGRIM 2000 1 & 2 UMGI B004IXJEJI / B004IXJF2Y 04.03.2011
Aktenzeichen: illegal UMGI B004Y2Q9MI 01.07.2011
Operation Sonnenfracht UMGI B004Y2QA4A 01.07.2011
Alarm für die Erde 1 & 2 UMGI B005GWAGJ2 / B005GWAGIS 04.11.2011
Sirius-Patrouille 1 & 2 UMGI B006HIYNWU / B006HIYQUE 02.03.2012
Lautlose Bombe 1 & 2 UMGI B007PWXRDS / B007PWXRHO 06.07.2012
Triton-Passage UMGI B009DBKI6I 11.01.2013
Blindflug zur Schlange UMGI B00B23Z2VQ 12.04.2013
Raumposition Oberon UMGI B00CHVY0LU 12.07.2013
Ikarus, Ikarus ... UMGI B00DYFCXWQ 11.10.2013
Metropolis-Konvoi UMGI B00G4PV1QC 10.01.2014
Zeitspule 1 & 2 UMGI B00JZZQALO 11.07.2014
Planetaktion Z UMGI B00PRC2C7U 30.01.2015
Geheimsache Wetterhahn UMGI B00SZFQFBK 10.04.2015
Der Pandora-Zwischenfall UMGI B00Z8CCBJS 24.07.2015

Unterschiede zu den Büchern

Inhaltlich unterscheidet die Reihe sich in einigen wichtigen Punkten von den Büchern.

  • Die Geschichten sind um 50 Jahre in die Zukunft verlegt, die Saga beginnt also 2119 statt 2069;
  • Die Kürzel EAAU und VOR werden nur als "die Union" und "die Republiken" bezeichnet;
  • Computer müssen nicht jedesmal neu programmiert werden, sondern kümmern sich selbständig um ihre Aufgaben (daher kein "Star Trek-Technobabble").
  • Einige Rollen haben eine "Geschlechtsumwandlung" hinter sich: Major Johnson, Brigadegeneral Rodriguez, Cpt. Danielson, sowie die Piloten Vidal und Jordan sind jetzt Frauen; aus Sekretärin Annegret Sauerlein wurde Adjutant Magnus Sauerlein
  • Die in verschiedenen Büchern sehr konfrontativ ausgetragenen Rassismusdebatten mit deutlicher Gut/Böse-Polarität (z.B. zwischen van Kerk und Xuma, Xuma und Malembo oder Romen und Chemnitzer) werden anders aufgebaut oder aufgelöst und sind generell eher subtil;
  • Delta VII und andere Raumschiffe haben eine sprechende "Persönlichkeit" mit dem Namen CORA, die von jedem Ort im Schiff aus zu erreichen ist;
  • Ab der Hörspielfolge "PILGRIM 2000" hat die Crew um Mark Brandis mit Rebecca Levy erstmals eine Bordärztin dabei (NvM hatte einmal gesagt: "an Bord von Booten verpflastert sich jeder selbst, aber einen Koch — ohne den geht's nicht")

Bordbuch Delta VII

  • Die Delta VII besteht aus Brücke, Aufenthaltsraum/Messe, Maschinenraum und den Quartieren, dazu noch zwei Schleusen (Hauptschleuse kielseits und Dingischleuse deckseits); sie ist außerdem kein raketenartiger Vertikalstarter mehr;
    Das erste und einzige Promoposter der Serie
  • Mark Brandis und Ruth O'Hara können sich "Videobriefe" schreiben; sog. Homeservice-Tapes (erinnert sich hier wer an "Das Arche Noah-Prinzip"?) und sind in den ersten vier Folgen bereits verheiratet, dafür hat Lt. Antoine Ibaka seine Frau Lydia erst auf der Venus kennengelernt;
  • Die Geschichte ist gestrafft - so beginnt sie bereits mit dem Anflug auf die Erde (statt dem Anflug auf die Venus);
  • Die "Reinigende Flamme" hat bereits einmal (vor dem ersten Band) versucht, die Macht in der EAAU zu übernehmen. Da dieser Putsch damals vereitelt wurde, sind Mitglieder der Regierungen der Bedrohung gegenüber nachlässig geworden;
  • Samuel Hirschmann ist die ganze Zeit Präsident, im Buch tritt Präsident Bellini zurück, um ihm in der Nacht vor dem Putsch Platz zu machen.
  • Tom Collins' Rolle als Wegbereiter Smiths ist ausgedehnt;
  • Alexander Repin ist nicht "Vorsitzender des Rates für Innere und Äußere Sicherheit" auf der Venus, sondern Gouverneur;

Verrat auf der Venus

  • Der Frachterkapitän Nelson (vgl. Aufbruch zu den Sternen) hat eine Tochter, die als Reporterin arbeitet;
  • Die Venus leitet Energie aus dem Treibhauseffekt per Fernübertragung an die Erde;
  • Delta VII kann in der SK-Konfiguration bis zu acht schwere Raketentorpedos neben den Energiewaffen abfeuern;
  • Robert Monnier hat eine medizinische Zusatzausbildung;
  • Die Technik der Gehirntransplantation (Brigadegeneral Rodriguez) ist durch ein verfeinertes Scanning-Verfahren ersetzt;

Unternehmen Delphin

  • General Gordon B. Smith taucht als sprechender Charakter das erste Mal in "Unternehmen Delphin" auf, nicht schon in "Bordbuch Delta VII";
  • Die gesamte achtminütige Unterhaltung zwischen Brandis und Smith existiert nicht in den Büchern, auch die darin beschriebenen Ideen einer möglichen Zusammenarbeit sind neu erfunden;
  • Der in den Büchern namenlose koreanische Leutnant heißt hier Yun, Haneul; (Nachname, Vorname)

Aufstand der Roboter

  • Die Figuren Major Brohon, Rockwell Freeman und Henry Mboya (Ersatz für Lt. Ibaka) sind gestrichen;
  • Das "Instant-Gehirnpulver" gibt es nicht mehr, es ist ebenfalls durch ein (allerdings in diesem Fall tödliches) Scanning-Verfahren ersetzt, das hat Auswirkungen sowohl auf Ibakas Tod wie auf das Ende des Generals;
  • Die Erstauftritte von Konstantin Simopoulos und Martin van Kerk sind vorgezogen;

Testakte Kolibri

Vorstoß zum Uranus

  • Die Hörspielgeschichte nimmt Rücksicht auf zwischenzeitlich gewonnene Erkenntnisse zum Uranus (er ist ein Gasplanet ohne feste Oberfläche, und ihn umkreisen mehr als fünf Monde), die Landung findet auf einem der Monde statt, auf dem es auch, anders als im Buch, keine Staubsümpfe gibt;
  • Der Pulsar hat einen anderen Hintergrund als im Buch;
  • Ernest D. Scotts Expedition mit der Delta IX wird ausführlicher erzählt (das Buch beginnt nach dem Absturz);
  • Funker Antoine Mercier und Koch Per Dahlsen fehlen im Hörspiel; ihre Aufgaben werden vom Bordsystem übernommen

Raumsonde Epsilon

  • Anders als im Buch setzt "Raumsonde Epsilon" als Sequel von "Vorstoß zum Uranus" an;
  • Das Ende von Martin van Kerk hat andere Ursachen

Die Vollstrecker

  • Die Vollstrecker haben eine andere Todesart für Robert Monnier vorgesehen als im Buch;
  • Die Erstkonfrontation zwischen Mark Brandis und den Terroristen findet an einem völlig anderen Ort statt;
  • Das Hörspiel greift (anders als die Buchserie) noch einmal das Schicksal der Homines Facti auf
  • Ruth O'Hara wird -anders als im Buch- nicht von den Vollstreckern entführt.

PILGRIM 2000

  • Die Hermes (statt der Kronos) hat eine Bordärztin: Rebecca Levy
  • Das Generationenschiff ist deutlich kleiner als im Buch (8 statt 50 km lang); auch die Bewohner (die Pilger) sind weitaus weniger schon von Beginn der Reise an
  • Anders als im Buch tickt die Uhr für PILGRIM 2000
  • Keine "Ratmen" an Bord
  • Die Rolle Melchiors ist verändert

Aktenzeichen: illegal

  • Die Erfindung Hildebrands funktioniert anders;
  • Romen soll die Hermes, nicht die Ares II übernehmen, während Brandis in Urlaub fliegt;
  • Der Leiter des "Department A" hat einen eigenen Namen, dafür heisst seine Organisation anders;
  • Ais Hintergrund ist verändert;
  • ...und die Auflösung der Geschichte auch

Operation Sonnenfracht

  • Die gesamte Liebesgeschichte rund um Billy Xuma und Jane Malembo ist gestrichen;
  • Es werden keine Raumschiffe, sondern Container Richtung Sonne geschossen;
  • Ruth hat (noch) einen guten Grund, sauer auf Mark zu sein;
  • Zwei Veteranen des Kolibriprojektes tauchen wieder auf;
  • Der Rassismus von Col. Chemnitzer ist subtiler, die Konfrontationen zwischen ihm und Brandis eskalieren (noch) nicht;
  • Der Schluss deckt sich nicht mit dem des Buches.

Alarm für die Erde

  • Das erste Drittel der Geschichte ist der Schluss von "Operation Sonnenfracht";
  • Die Republiken spielen eine größeres Spiel, eine Frau namens Kitahoshi spielt eine rätselhafte Rolle
  • Iwan Stroganow fällt aus
  • Auch hier ist die Xuma-Geschichte rund um Jane Malembo "nichtexistent", der Konflikt zwischen den Rettungstruppen und den Fliegenden Löwen beschränkt sich auf die vermeintliche Landesbesetzung

Sirius-Patrouille

  • Die Rolle von Major Degenhardt ist deutlicher abgesetzt von der des Cmdr. Scott in "Vorstoß zum Uranus", insbes. am Schluss
  • Piraten sind ein wichtigeres Thema
  • Der Konflikt mit den VOR ist schärfer
  • Die vertraute Truppe aus Romen, Stroganow, Levy und Torrente ist mit an Bord, diesmal insges. neun Besatzungsmitglieder plus Martin Seebeck
  • Wieder gibt es eine Geschlechtsumwandlung: Louise Demnitz

Lautlose Bombe

  • Der Einstieg ist völlig anders als im Buch
  • Es tauchen alte Bekannte aus "Sirius-Patrouille" und "Vorstoß zum Uranus" auf, die nicht zur Stammcrew gehören
  • Die "Bombe" ist kein Bakterium, sondern ein Virus
  • Nat West ist nicht virenbedingt wahnsinnig
  • Es gibt zwei Viren
  • Am Ende der Geschichte ist aus Ruth ein "einzigartiger" Mensch geworden

Triton-Passage

  • Der Einstieg ist wiederum völlig anders als im Buch
  • Die EXPLORATOR ist aus anderen Gründen unterwegs im All
  • Tschang Li ("Commandel Blandis") ist ersetzt durch Tuva Eidsvag
  • Das Phänomen ZG (das Schwarze Loch im Sonnensystem) fällt weg
  • Nicht alle Besatzungsmitglieder sind Brandis gegenüber feindlich eingestellt
  • Der Titel hat eine andere Bedeutung als im Buch, daher spielt ein entscheidendes Kapitel auch nicht auf dem Saturnmond Phoebe
  • Das letzte Drittel ist frei erfunden
  • Die Gründe, warum Mark Brandis die VEGA verlässt, sind deutlich erkennbar. Im Buch existieren sie praktisch nicht.

Blindflug zur Schlange

  • Schon der Titel hat eine andere Bedeutung
  • Der Einstieg ist wiederum völlig anders als im Buch (das scheint zur Regel zu werden)
  • Die "Schnittstelle" (aus "Die Vollstrecker") taucht wieder auf
  • Achmed Khan hat eine andere ... Krankheit
  • Die UGzRR existiert (anders als im Buch) noch nicht
  • Ein neuer wiederkehrender Charakter gibt sein Debüt

Raumposition Oberon

  • Schon der Titel hat eine andere Bedeutung (wird das zur Regel?)
  • Der Einstieg ist wiederum völlig anders als im Buch (das ist jetzt wohl eine Regel)
  • Statt der "Schwarzen Wochen", die aufgrund von "Asteroidenstürmen" im freien Weltraum entstehen und die UGzRR in Bredouillen bringen, geht es um Weltraumschrott
  • Keine "Halleluja" und kein Pater Himmlisch, stattdessen ein Weltraumkloster und Pater Connery

Ikarus, Ikarus ...

  • Piet Gumboldt ist FC
  • Elemente aus "Countdown für die Erde" wurden eingebaut
  • Der Ikarus wird aus anderen Gründen Richtung Erde bewegt

Metropolis-Konvoi

  • Mehr Hintergrundgeschichte zum Bürgerkrieg
  • Ein Charakter aus "Sirius-Patrouille" kehrt zurück
  • Das Lebensmittellager ist nicht auf dem Uranus, es ist nicht einmal bekannt

Zeitspule

  • Die Geschichte hat einen Bezug zum Handlungsstrang, der in "Alarm für die Erde" begann und seine Fortsetzung in "Ikarus, Ikarus" fand
  • Die Begegnung mit Prof. Smirnoff ist länger und hat teilweise andere Gesprächsschwerpunkte
  • Die Zeitspule ist nicht das Praeteroskop -- diese Technologien haben unterschiedliche Schwerpunkte und haben auf spätere Hörspielfolgen Einfluss
  • Ein wesentlicher Teil der Handlung spielt in der Antarktis

Planetaktion Z

  • Brandis ist nicht ganz so ablehnend Grischa gegenüber wie im Buch
  • Die Hetzjagd auf die Zigeuner beginnt nicht aufgrund eines "Rechnerfehlers" (ZIG)
  • Ein Seriencharakter erlebt (anders als im Buch) das Ende der Geschichte nicht

Geheimsache Wetterhahn

  • Konsul Dreyer plant nicht, sich zum Kaiser krönen zu lassen
  • Die Geschichte beginnt mit einem "search and rescue"-Versuch für Katos abgestürztes Schiff
  • Der Höhepunkt der Geschichte findet auf Porta Stellaris statt

Der Pandora-Zwischenfall

  • Das Projekt "Pandora" ist eine gemeinsame Aktion der EAAU und VOR
  • Mark Brandis ist nicht alleine auf der Astralidenstation
  • Die Auflösung der Hörspielgeschichte widerspricht diametral der im Buch.