Rebecca Levy: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Mark Brandis
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ergänzung Biographie)
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Rebecca Levy (deutsch ausgesprochen, nicht "Liiwaii") ist die Bordärztin in späteren Episoden der Hörspieladaption der "Weltraumpartisanen"-Reihe. Sie ist in allen Hörspielen seit "PILGRIM 2000" zu hören.
+
Rebecca Levy (deutsch ausgesprochen, nicht "Liiwaii") ist die Bordärztin in späteren Episoden der Hörspieladaption der "Weltraumpartisanen"-Reihe. Sie ist in Hörspielen seit "PILGRIM 2000" zu hören.
  
 
==Biographische Daten (Hörspielficton)==
 
==Biographische Daten (Hörspielficton)==
Zeile 5: Zeile 5:
 
geb. 30.12.2100 in Heidelberg/Baden, Ausbildung zur Ärztin der Humanmedizin und Dissertation an der Universität Linköping/Östergötland. Erste ärztliche Einsätze im Bürgerkrieg 2120/21. Auszeichnung mit der Henri-Dunant-Medaille 2122 für verdienstvollen Einsatz in Kriegsgebieten. Levy wechselte 2125 zur [[VEGA]], um eine angestrebte Ausbildung zur Exobiologin machen zu können. Ein Jahr später wurde sie in den aktiven Raumfahrtdienst übernommen. Levy ist Mitglied des Johanniterordens, korrespondierendes Mitglied der Heraldischen Gesellschaft London und spielt Saxophon.   
 
geb. 30.12.2100 in Heidelberg/Baden, Ausbildung zur Ärztin der Humanmedizin und Dissertation an der Universität Linköping/Östergötland. Erste ärztliche Einsätze im Bürgerkrieg 2120/21. Auszeichnung mit der Henri-Dunant-Medaille 2122 für verdienstvollen Einsatz in Kriegsgebieten. Levy wechselte 2125 zur [[VEGA]], um eine angestrebte Ausbildung zur Exobiologin machen zu können. Ein Jahr später wurde sie in den aktiven Raumfahrtdienst übernommen. Levy ist Mitglied des Johanniterordens, korrespondierendes Mitglied der Heraldischen Gesellschaft London und spielt Saxophon.   
  
Levy schloss sich der Crew der HERMES auf der Mission an, die sie zur Rettung einer Raumstation im tiefen Sonnenorbit schickte. Während der Bergungsarbeit zog sie sich eine Sonnenblindheit zu, deren Operation sie selbst leitete.
+
Levy schloss sich der Crew der HERMES auf der Mission an, die das Schiff zur Rettung einer Raumstation in den tiefen Sonnenorbit schicken sollte. Während der Bergungsarbeit zog sie sich eine Sonnenblindheit zu, deren behandelnde Operation sie selbst leitete.
  
  

Aktuelle Version vom 31. Januar 2015, 12:27 Uhr

Rebecca Levy (deutsch ausgesprochen, nicht "Liiwaii") ist die Bordärztin in späteren Episoden der Hörspieladaption der "Weltraumpartisanen"-Reihe. Sie ist in Hörspielen seit "PILGRIM 2000" zu hören.

Biographische Daten (Hörspielficton)

geb. 30.12.2100 in Heidelberg/Baden, Ausbildung zur Ärztin der Humanmedizin und Dissertation an der Universität Linköping/Östergötland. Erste ärztliche Einsätze im Bürgerkrieg 2120/21. Auszeichnung mit der Henri-Dunant-Medaille 2122 für verdienstvollen Einsatz in Kriegsgebieten. Levy wechselte 2125 zur VEGA, um eine angestrebte Ausbildung zur Exobiologin machen zu können. Ein Jahr später wurde sie in den aktiven Raumfahrtdienst übernommen. Levy ist Mitglied des Johanniterordens, korrespondierendes Mitglied der Heraldischen Gesellschaft London und spielt Saxophon.

Levy schloss sich der Crew der HERMES auf der Mission an, die das Schiff zur Rettung einer Raumstation in den tiefen Sonnenorbit schicken sollte. Während der Bergungsarbeit zog sie sich eine Sonnenblindheit zu, deren behandelnde Operation sie selbst leitete.


Freunde

Die energische und burschikose Levy pflegte innerhalb der Crew Freundschaften insbesondere mit

Hinter den Kulissen